Archive for August, 2009

Zu den Wahlen.

Monday, August 31st, 2009

Zu den Wahlen.

Unter den bezeichnenden Titel: «Die Linke etabliert sich» verbreitet in der MZ „Parteienforscher Everhard Holtmann … Lehren aus dem Super-Wahltag“.

Dabei bedient er wie üblich die verschiedensten Klischees, welche durchaus Ausdruck für seine erzkonservativen Ansichten sind. Der Text im Internet weicht etwas von dem in der Druckausgabe ab, er ist etwas umfassender. 

Aber was soll es, gelegentliche, marginale Zuwächse der SPD in Thüringen werden da schon mal als Erfolg gefeiert und dass die SPD dieses zur Bundestagswahl als Rückenwind verkaufen könnte ist schon möglich, wird sie sicher auch versuchen. Nur ob ihr das jemand abkauft, wird wohl sehr von den Entscheidungen in den Ländern selbst abhängen. So hat sich gerade in Thüringen der SPD-Spitzenkandidat zu seien Wahlaussagen bekannt, Hessische Verhältnisse vielleicht? Nein diese möchte man vermeiden, doch lieber gleich CDU? Ja, wenn sich die SPD, wie in Hessen geschehen, von den Medien und den vorgeblichen,  politischen Gegnern drängen lässt und die Abwahl des Ministerpräsidenten nicht bestätigt.

Ja, auch in Thüringen hat die SPD die Möglichkeit Wählerwillen zu negieren und die CDU in ihrer Machtposition zu bestätigen. Welche Auswirkungen dieses für die Bundestagswahl haben kann, müsste selbst den letzten Hinterbänkler bewusst sein. Und effizienter und erfolgreicher kann man Eigenständigkeit nicht aufgeben.

(more…)

Die Seite eines Kommentators!

Sunday, August 30th, 2009

Die Seite eines Kommentators!

Von dieser Seite, welche einen alten Mann mit einer Feder in der Titelzeile trägt, wurde ein Kommentar hinterlassen. Ich muss sagen, der Opa mit der Feder und dem verschmitzten Gesichtsausdruck, die Brauen hebend und über die Brille schauend, welche auf der roten Nase sitzt, lässt wichtiges vermuten.

Nun habe ich mich etwas um getan und einige Beiträge gelesen und mir so meine Gedanken gemacht. Aber was soll es, auch in diesem Falle lasse ich mich gern eines besseren Belehren, die Argumente sollten aber schon stichhaltig sein.

Es werden Tatsachen festgestellt, (konnte ich feststellen) und da die Vermuteten Schlüsse nicht eingetreten sind, werden einfach Zusammenhänge geleugnet und umgedeutet. Hier wird behauptet das Geldmenge und Inflation wenig miteinander zu tun haben, und dieses weil wir trotz der enormen Geldmengen, welche nicht durch Werte untermauert sind, noch keine Inflation haben. Aber was soll es und so wird mit den Erklärungen auch nur an der Oberfläche herum gekratzt.

(more…)

Bilder von vorgestern und Gestern.

Sunday, August 30th, 2009

Sonne, gealterte Zapfen, welche noch nicht reif sind, sowie ein Blick über einen Zaun und Gruften auf einem Friedhof nördlich der Alpen, ja.

 

Sonne Zapfen gealtert übern Zaun auf einem Friedhof

 

Betrachtung zum „Sinn philosophischen Treibens“!

Saturday, August 29th, 2009

Betrachtung zum „Sinn philosophischen Treibens“!

So recht kann ich nicht mehr sagen wie ich in diesen Blog gekommen bin, irgendwo war wohl ein Kommentar und ich folgte dem Absender. Viel habe ich nicht gelesen und was ich gelesen habe ist eigentlich erschreckend und hat mit der vorgegebenen Aufklärung nicht viel zu tun, eigentlich handelt es sich eher um Verklärung. Hier werden die gegenwärtigen Verhältnisse heilig gesprochen, von aufklärerischen Hinterfragen keine Spur und die Lösung gegenwärtiger Probleme werden diversen Illusionen geopfert.

>Die Welt in der wir leben möge zwar ein paar Schönheitsfehler haben, ansonsten ist sie ganz in Ordnung, Probleme, Fehlanzeige und wenn, dann selber schuld,< so die Intention. Aber nicht nur, es geht weiter, über Geschichte wird nachgedacht und festgestellt, >dass das deutsche Volk ein Volk von Opfern ist und der erste, wie auch der zweite Weltkrieg nur „Notwehr“ waren. Auch sind die Deutschen mit diesem Schicksal nicht allein, es ging und geht dem jüdischen Volk ebenfalls so. Es brauchte ein Heimat, nach Verfolgung und Vertreibung, dass dadurch ein anders Volk vertrieben wird, nun ja, Kollateralschaden und wehe wenn Israel einen Krieg verloren hätte! Das diese Kriege aufgezwungen waren versteht sich von selbst. Ja, die Welt ist Heil und Kriege die normalste Sache der Welt, jedenfalls für den Eifelphilosophen, denn so verkündet! Aber auch das er Faschismuskompatibel ist stellt er fest, selbst wenn es im verlinkten Text eher ironisch gemeint ist, ist etwas dran und darüber möchte er Aufklären, die Menschen Missionieren. Heile Welt, was willst du mehr!

 

Interessant finde ich die Überschrift, über welche ich etwas nachgedacht und sie zum Gegenstand einer Betrachtung gemacht habe. Der Originaltext ist hier zu finden und wird hervorgehoben zitiert:

 

(more…)

Wie Meinungen manipuliert werden, eine Kritik der Kritik!

Saturday, August 29th, 2009

Wie Meinungen manipuliert werden, eine Kritik der Kritik!

Hier findet sich ein Video welches sich mit Meinungsmanipulation beschäftigt und wie diese selbst durch die Bundesregierung, zur Durchsetzung diverser Beschlüsse/Interessen, betrieben wird. Das Zauberwort, PR, das Motto, breite Platzierung, für breite Verbreitung, für breite Akzeptanz!

Naiv manch Reaktion, es kann nicht sein, was nicht sein darf, ist aber trotzdem und so wird auch festgestellt, dass etwas dagegen unternommen werden muss! Ändern wird sich hingegen wenig bis gar nichts. Aber was soll es, wenigstens muss der Schein der Unabhängigkeit der Medien gewahrt bleiben und der Glaube an grundsätzlicher, unvoreingenommener Berichterstattung. Da wird schon mal vorgegeben ein schwarzes Schaf zu scheren.

Neu ist dieses nicht, auch nicht, dass regelmäßig daran erinnert wird, der Vertrauensverlust kann zwar gelindert, aber nicht aufgehalten werden. Und wenn schon Kritik, ist es besser die Richtung selbst vorzugeben, als sie sich vorgeben zu lassen! Oder, der „Gegner“, welchen man sich selber schafft, ist allenthalben angenehmer, als der der selbst entsteht, als ungewolltes Produkt der eigenen Tat!

Aber immerhin, auch gespielte Kritik, ist Kritik, nur in der Wirkung sehr eingeschränkt.   

(more…)

Ein weiterer Gedanke!

Saturday, August 29th, 2009

Ein weiterer Gedanke!

Auch hier wird dieses Thema diskutiert, wie an anderen Orten im Internet auch.

Eines hat der Autor des Beitrages in der Jungen Welt also erreicht, Aufmerksamkeit! Ob er diese nun verdient hat, nun ja, sicher, ob sie dem entspricht was er sich vielleicht versprochen hat, wer weiß? Auch für so manche Seite wird kräftig Werbung gemacht und es ist Interessantes zu finden. In oben genannten Beitrag finden sich einige Hintergründe, welche im Netz auch gut nachzuvollziehen sind. Selbst wenn da auch einige „eigene Wäsche“ gewaschen wird, ist der Beitrag interessant, vielleicht aber auch gerades deshalb!

Auch möge der Schuss nach hinten losgegangen sein, die ursprüngliche Ausrichtung gibt trotzdem zu denken, genauso wie die Form, welche genutzt wurde. Andererseits berücksichtigt der ursächliche Artikel die reale Welt kaum. Dabei kann durchaus davon ausgegangen werden, dass diese sich im Internet nur widerspiegelt, unter Umständen etwas verzerrt, aber immer hin. Aber nicht nur in diesem Zusammenhang wird der alltägliche Faschismus, welcher lange schon wieder in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist und seine Salonfähigkeit bewiesen hat, vergessen. Es sind die offen hervortretenden Extreme am Rande, welche all zu oft einziger Gegenstand der Betrachtung/Kritik sind und die gern geopfert werden, um sich selbst rein zu waschen. Die prügelnden Knaben, welche in der Regel aus dem Lumpenproletariat rekrutiert werden, werden schnell zu Prügelknaben und als Blitzableiter gebraucht, um vom eigentliche Problem des Faschismus und dessen Ursachen abzulenken.

(more…)

Egozentrische Freiheit!

Friday, August 28th, 2009

Egozentrische Freiheit!

Heute brachte ich meine Tochter und deren Freundin zur Schule, was nicht unbedingt selten ist. Auf dem Weg zur Schule kommen wir an der Bosse Schule vorbei, welche mit der fünften Klasse beginnend. Vor dem Unterricht versammeln sich viele Schüler vor dem Schulgelände. Dort scheinen sie sich zu treffen, um sich auf den Unterricht vorzubereiten und  noch eine Zigarette vor Schulbeginn zu rauchen. Eigentlich dürfen die meisten Schüler dieses zwar noch nicht, aber zu stören scheint das keinen. Darum soll es hier nun nicht gehen, sondern um die Faulheit mancher Eltern, wenn sie ihre Kinder vor der Schule abliefern.

Als ich nun mit den zwei Mädchen, auf dem Weg zur Grundschule, an dieser Schule vorbeikamen, bog kurz vor uns ein PKW in die Einfahrt zur erstgenannten Schule ein, blieb vor dem Tor stehen und zwar so, dass der Bürgersteig komplett blockiert wurde. Ich musste mit den Mädchen auf die Straße ausweichen. Dem Fahrer des Autos, welcher gerade seinem Kind die Tür öffnete, damit dieses aussteigen konnten, rief ich noch zu, dass es ein Ausdruck von Hochkultur sei, wenn die Autos die Bürgersteige blockieren und die Fußgänger auf die Straße ausweichen müssen, aber auch ein Ausdruck von Dummheit! Er schaute etwas blöd und ich zog mit den Mädels meiner Wege.

(more…)

Potenzersatz?

Friday, August 28th, 2009

Potenzersatz.

Desto größer das Auto, desto entschiedner sollte die Frage gestellt werden, welche Defizite damit kompensiert werden sollen!   

 

Einschränkung:

Wenn man nicht gerade über Kinderreichtum verfügt und der beginnt heute ja schon mit drei Kindern und ermöglicht oft nur kleine Autos!

 

Zusatz:

Bei den meisten Menschen in diesem Land scheint Sex eine Luftnummer zu sein, ohne Folgen!

 

 

Antwort auf einen Kommentar!

Thursday, August 27th, 2009

Antwort auf einen Kommentar!

Hier gab es zwei Kommentare, die Antwort zum zweiten Kommentar werde ich hier separat veröffentlichen. Das Thema ist nicht einfach und auch wenn es in Wiederholung ausartet, ist es mir dieses wert. Die Grenzen sind fließend, und Vermischungen all gegenwärtig, so das schon das eigene Hirn bemüht werden sollte, da aber nun einige der Meinung sind, dass viele Internetnutzer dazu nicht in der Lage sind, wird nach Regularien verlangt. Nur ist es auch eine Tatsache, dass Menschen, welche sich ins Internet begeben, eigentlich dieses bewusst tun, auch im Bewusstsein der Vielfalt welche sie erwartet.

Meine Antwort auf den Kommentar:

(more…)

Du den und Duden!

Wednesday, August 26th, 2009

Du den Duden?

„Vom Duden für dumm verkauft“, unter diesem Titel findet sich hier ein interessanter Aufsatz zur Rechtsschreibreform, oder zu den Rechtschreibreformen der letzten Jahre.

Nun ist die Rechtschreibung mir nicht gerade hold und straft mich mir einigen Problemen, ähnlich wie die Grammatik, doch kommt es nach den Reformen durchaus vor, dass das eine oder andere richtig schreibe, was vor der Reform falsch war.

Aber nichts für Ungut, der Aufsatz regt zum Nachdenken an und zeigt die scheinbar wirren Intensionen der Reformschöpfer auf.